24 Stunden Pflege aus Polen:
Wir lassen Sie nicht alleine

Viele Faktoren beeinflussen die Entscheidung, was zu tun ist, wenn durch Alter oder Krankheit eine 24 Stunden Pflege erforderlich ist. Teil- oder Vollzeitpflege, Pflegedienst, Altersheim? Wie hoch sind die Kosten? Bekomme ich finanzielle Unterstützung von Pflegekasse oder Sozialamt? Muss ich Pflegepersonal aus Polen anmelden? Nein! Über uns nicht! Solche Fragen können Hilfsbedürftige oder Angehörige von Menschen, die z. B. an Demenz, Alzheimer, Parkinson, ALS, Multipler Sklerose oder Diabetes erkrankt sind oder unter den Folgen eines Schlaganfalls oder den Begleiterscheinungen des Alters leiden, überfordern.

Für jeden individuellen Fall können wir von Seniocare24 Ihnen die Möglichkeiten und Kosten aufzeigen, möchten Ihnen Hoffnung geben, dass Sie den Lebensabend menschlich und würdig gestalten und die Verpflichtungen gering halten können.

1

Pflegekraft: Mit Unterstützung das Alter genießen

Sie selber oder eine Ihnen anvertraute Person kommt noch einigermaßen gut zurecht, braucht aber Unterstützung in den eigenen vier Wänden beim Einkaufen, Kochen, Putzen, Bügeln, Versorgen von Haustieren und eine Begleiterin für Arzt- und Behördengänge. Pflegepersonal aus Polen kann hier unterstützend wirken und durch das Einbinden in diese alltäglichen Handgriffe durch eine 24 Stunden Pflege wieder Selbstvertrauen vermitteln. Ängste und Einsamkeit, die viele ältere Menschen spüren und die nicht selten zu Depressionen führen, können durch eine liebevolle helfende Hand im Haus abgewendet werden. Das Ziel ist es, die Selbstständigkeit der Senioren durch eine 24 Stunden Pflege mit polnischen Pflegepersonal so lange wie möglich zu fördern.

2

Seniorenbetreuung: Mit kompetenter Hilfe durch den Tag

Wird der Tagesablauf zu schwierig, bieten wir Hilfe in den eigenen vier Wänden: Zuhause hilft dann eine 24 Stunden Pflegekraft aus Polen beim Aufstehen aus dem Bett, beim Waschen und der Körperpflege allgemein. Sie hilft bei den Toilettengängen, unterstützt beim Treppensteigen und kümmert sich um die täglichen Mobilitätsübungen, die z. B. ein Physiotherapeut veranlasst hat. Kochen (bei Bedarf auch diätetisch) und das mundgerechte Aufarbeiten der Nahrung sowie eine ständige liebevolle Anwesenheit machen die Fürsorge komplett. Mit ihren häufig auch medizinisch und pflegerisch fundierten Kenntnissen ist die polnische Pflegekraft nachts vor Ort und kann im Notfall alles Nötige veranlassen. Das ist beruhigend und schafft Vertrauen bei den Angehörigen und bei der zu betreuenden Person.

3

24 Stunden Pflege : Rund um die Uhr immer für Sie da

Besonders Demenz und Alzheimer sind tückische Krankheiten, die sich durch geistigen Verfall bemerkbar machen. Der Patient wirkt unter Umständen noch agil, bringt sich aber selber in Gefahr durch sein Handeln. In diesem Fall benötigen Angehörige dringend Beistand, da Gedächtnisverlust und Entfremdung sowie der Rückfall in infantile Verhaltensweisen eine sehr schwere psychische Belastung sind. Aber auch andere Krankheitsbilder machen eine 24-Stunden-Betreuung notwendig, um Angehörige zu entlasten. Die 24 Stunden Pflege mit einer polnischen Pflegekraft im Gegensatz zu einem Platz im Pflegeheim hat den Vorteil, dass selbst demenzkranke Menschen eine gewisse Regelmäßigkeit erkennen können. Sie haben ihre gewohnte Umgebung, ihre Erinnerungen um sich und eine verlässliche Betreuungsperson, die die Rhythmen des Tages einhält, was ihnen ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit gibt.

polnisches Pflegepersonal zur 24 Stunden Betreuung

Pflegekräfte aus Polen
Fachkompetenz zur  Betreuung

Das von uns vermittelte Pflegepersonal aus Polen bringen motiviertes und würdevolles Handeln mit in eine 24 Stunden Pflege, um die hohen Anforderungen, die sich Ihnen als Angehörige stellen, abzufangen. Oft haben sie selber auch familiäre Erfahrung in der häuslichen Pflege und können diese sensibel mit einbringen und damit auch Ihnen zur Seite stehen. Über unseren Fragebogen gehen wir auf Ihre Bedürfnisse und auf das für Sie passende Profil einer polnischen Pflegekraft ein. Sie haben immer die Möglichkeit, das Pflegepersonal aus Polen über die Bewerbung vorher kennen zu lernen und zu entscheiden. Wir von Seniocare24 als Vermittlungsagentur kümmern uns sehr sorgfältig darum, dass nur nach EU-Recht kranken- und sozialversicherte sowie angemeldete Pflegekräfte mit den notwendigen Papieren aus Polen entsendet werden. Damit gelten für sie die sozialen Absicherungen des Herkunftslandes (siehe auch [Link] Rechtliches), und diese Entsendung ist zu 100% legal. Viele unserer 24-Stunden-Betreuerinnen vermitteln wir seit vielen Jahren, sodass wir sie mit gutem Gewissen empfehlen können.

Was wir für Sie tun
  • legale und seriöse Vermittlung von Pflegekräften aus Polen
  • kostenlose Beratung vor Vertragsabschluss
  • Betreuung während des gesamten Pflegezeitraums
  • Organisation der Anreise der Pflegekräfte
  • Kommunikation mit dem Arbeitgeber in Polen durch Muttersprachler
  • während des gesamten Betreuungszeitraumes überwiegend erreichbar, auch am Wochenende.
Die Vorteile für Sie
  • Individuelle Lösungen nach Bedarf
  • Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland und Polen
  • Service und persönliche Ansprechpartner während des gesamten Betreuungszeitraumes
  • schnelle und unbürokratische Hilfe
  • transparente Kosten
  • steuerlich absetzbare Dienstleistungen
  • flexible Arrangements bei Veränderung der Pflegesituation
Vorteile für Patienten
  • in vertrauter Umgebung bleiben
  • in Bereitschaft Rundum-Betreuung, ohne die berechtigten Ruhepausen der Betreuerin zu vernachlässigen
  • liebevolle und verlässliche Alltagsbegleiterinnen
  • Einbezug in häusliche Handgriffe – sofern möglich – schafft Selbstvertrauen
  • Betreuung ist immer individuell zugeschnitten
  • medizinische Pflegeleistungen können
  • bestehen bleiben und werden in den Ablauf integriert

IHRE ALTERNATIVEN24 Stunden Pflege - Selbst Arbeitgeber werden?
Selbstanstellung
oder Seniocare ?

Die Selbstanstellung

Sie möchten selbst Arbeitgeber werden? Dann müssen Sie folgende Schritte beachten:

  1. Sie suchen sich eine Betreuerin.
  2. Sie organisieren die Anreise.
  3. Sie beantragen eine Betriebsnummer, werden Unternehmer/in.
  4. Sie schließen einen Arbeitsvertrag mit der Betreuerin. Bei der Ausgestaltung dieses Vertrages, sodass dieser die notwendigen Inhalte aufweist, ist Ihnen sicherlich gerne ein Rechtsanwalt mit Spezialisierung auf Arbeitsrecht behilflich.
  5. Sie melden die Betreuerin wohnsitzrechtlich an.
  6. Sie gehen mit der Betreuerin zum Finanzamt und  beantragen eine Steuerkarte.
  7. Sie melden die Betreuerin bei einer Krankenkasse an.
  8. Sie schließen für die Betreuerin eine Unfallversicherung ab.
  9. Sie führen für Ihre Betreuerin die Krankenkassenbeiträge  ab, Arbeitnehmer und Arbeitgeberanteile.Hierbei denken Sie bitte auch daran, dass das Stellen von Wohnung und Verpflegung Sachbezüge sind, welche dem Arbeitsentgelt hinzuzählen und infolge dessen auch versteuert und hierfür Sozialbeiträge abgeführt werden müssen.
  10. Sie bezahlen die Unfallversicherung. Gemeinhin ist das die Berufsgenossenschaft, welche hierbei auch hin und wieder nachschaut, ob Arbeitsstätten ihren Richtlinien entspricht.
  11. Sie führen die Sozialabgaben für die Betreuerin ab.
  12. Sie Erstellen eine Lohnabrechnung für die Betreuerin.
  13. Sie führen die Steuern der Betreuerin ab.Im Fall der Krankheit der Betreuerin führen Sie die Lohnfortzahlung durch und reichen eine entsprechende Krankmeldung und Aufstellung an die Krankenkasse ein.Im Falle eines längeren Urlaubes müssen Sie selbst für eine Vertretung sorgen. Im Fall einer Kündigung ebenfalls.Sollte die Chemie nicht stimmen, Sie nicht zufrieden sein oder die Betreuerin keine Lust mehr haben, bei Ihnen weiter beschäftigt zu sein, stehen Sie erst einmal wieder alleine da. Bis Sie sich einen Ersatz gesucht haben, müssen Sie sich irgendwie selbst behelfen.Zudem sind Kündigungen außerhalb einer Kündigungsfrist sehr schwer durchzuführen, es drohen Kündigungsschutzklagen, sollte die Betreuerin mit ihrer Kündigung nicht einverstanden sein. Auch hier ist Ihnen dann sicherlich ein Rechtsanwalt im Einzelfall gerne behilflich
  14. Sie organisieren die Heimreise der Betreuerin.Bei jedem Austausch, z. B. durch Urlaub, müssten Sie die Schritte 1, 2 und 4 sowie 7 bis 14 erneut durchführen. Bei Kündigung oder der Einstellung einer Betreuerin, die zuvor noch nicht bei Ihnen tätig war, zusätzlich auch die Schritte 5 und 6.Bei normalerweise vier Wechseln – zwei Betreuerinnen, die sich abwechseln – verbringen Sie sicherlich einige Zeit auf dem Weg zu den Behörden und einige Stunden beim Besuch dieser Einrichtungen, nicht zu vergessen der Schriftwechsel, der zu erledigen ist.Die Lohnabrechnung selbst zu erstellen ist zudem nicht ganz so einfach, hierzu ist Ihnen sicherlich gerne ein Steuerberater behilflich. Wir weisen zudem darauf hin, dass die Arbeitsverträge in Deutschland nach hiesigem Recht auf 38,5 Stunden beschränkt sind. Jede Stunde, die die Betreuerin bei Ihnen mehr gebraucht wird, gilt als Überstunde. Nicht nur die Vergütung an sich, sondern die jeweils zu ändernde Lohnabrechnung, die abzuführenden Steuern, Krankenkassenbeiträge und Sozialabgaben müssten dann monatlich neu berechnet und jeweils auch per Lohnabrechnung zum Ausdruck gebracht werden. Natürlich werden Nachtstunden anders behandelt als normale Arbeitszeiten und Überstunden anders besteuert.Bei Problemen stehen Sie zudem alleine da, Sie haben keinen Ansprechpartner, der Sie berät oder Ihnen hilft, geschweige denn, ein Problem für Sie löst.

Zum Finanziellen: Für den Aufwand und das finanzielle Risiko, welches man hierbei auf sich nimmt, sollte man doch meinen, dass sich das, solange es gut geht, zumindest finanziell lohnt. Weit gefehlt. Wir verweisen hierbei auf die Aussage der Finanz-Test, auch dargestellt in einem unserer Filmbeiträge, in dem dies bestätigt wird: Die Kosten sind nicht geringer als das Angebot von Seniocare24.

Pflegepersonal aus Polen - übersichtlich und einfach

Im Vergleich dazu:

24 Stunden Pflege – Polnisches Pflegepersonal
durch Seniocare24

Folgende Schritte sind hierbei zu erledigen:

1.) Ein Gespräch mit uns, zusammen mit der Bearbeitung  eines Fragebogens.

2.) Auswahl der Betreuerin, die nach Ihren Bedürfnissen  ausgesucht und Ihnen vorgeschlagen werden.

Fertig

Bei Krankheit, bei Problemen, bei Kündigung, wenn die Chemie nicht stimmt, die Betreuerin Urlaub möchte, ausgetauscht werden muss oder Sie nicht zufrieden sind, rufen Sie uns an, der Rest wird für Sie erledigt. Sie müssen zudem nicht suchen, denn wir suchen für Sie einen Ersatz und brauchen dafür nur eine ganz kurze Zeit.

Zum Finanziellen:
Unser Angebot an Sie ist nicht teurer als die Selbstanstellung – aber einfacher.