Ihre Vorteile bei uns

  • Unabhängiger Vermittler, Sie sind nicht an einen Dienstleister gebunden sondern können zwischen 30 verschiedenen auswählen.
  • Flexible Auswahl
  • Mehr als 12 Jahre Erfahrung
  • Langjährige Kooperationen
  • Sie sind nicht Arbeitgeber und haben keinerlei Formalitäten zu erledigen
  • Kostenlose Beratung
  • Schnelle Einsatzbereitschaft
  • Steuerlich absetzbare Leistungen
  • Faire Preise

Seniocare24

24 Stunden Pflege
Dr.  Rolf Müller

Dr. med. Rolf Müller steht unseren Kunden kostenfrei zur Verfügung.
polnische Pflegekräfte zur 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause durch Pflegepersonal aus Osteuropa

Zur Terminvereinbarung, rufen Sie an:

07275 9886680

Seniorenbetreuung im eigenen Zuhause

Jährlich vermitteln wir tausende polnische Pflegekräfte im gesamten Bundesgebiet für eine private Pflege bzw. 24 Stunden Betreuung.
Die enge und vertrauensvolle Partnerschaft mit über 30 polnischen Pflegediensten bedeutet für Sie schnelle Hilfe für ene Betreuung Zuhause, ohne bürokratische Hürden.  Wir legen viel Wert auf die Seriosität der polnischen Pflegekräfte, die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben für ihre Anstellung incl.  Mindestlohn für eine faire Bezahlung der Pflegekräfte aus Polen.
Mehr Informationen zur 24 Stunden Betreuung in folgender Infobroschüre:

Infobroschüre als Download und zum Blättern:
Pflege aus Polen in Ihrem Zuhause

aktion_pflegepersonal
Pflegerechner 24 Stunden Pflege

24 Stunden Pflege

Maybrit Illner

Firma Seniocare24 vermittelt seit Jahren bundesweit eine legale 24-Stunden-Pflegehilfe und Betreuung zu bezahlbaren Kosten als Alternative zum Pflegeheim.

Das polnische Pflegepersonal ist in seinem Heimatland fest angestellt und wird nach Deutschland entsendet. Der Kunde ist Auftraggeber nicht Arbeitgeber; sämtliche Bürokratie wird für ihn erledigt.

Weitere Presseberichte hier:

PRESSE

24 Stunden Pflege, eine 24 h Seniorenbetreuung im eigenen uhause

Seniorenbetreuung durch polnische Pflegekräfte

Wenn die Kräfte nachlassen und immer mehr Beistand benötigt wird, kommt der Bedarf auf, die Betreuung in andere Hände zu geben. Sei es die 24-Stunden-Altenpflege zu Hause, um Unterstützung bei der Erledigung des der häuslichen Betreuung im Alltag zu bekommen oder die Hilfe, die man für Angehörige engagiert, um deren 24 Stunden Betreuung zu organisieren.

Warum eine Pflegekraft aus Polen?

10 Gute Gründe für eine 24 Stunden Betreuung:

1. Liebevoller, fürsorglicher Umgang mit Senioren

2. Langjährige Erfahrung in der 24 Stunden Pflege Zuhause

3. Anpassungsfähig und respektvoller Kontakt mit älteren und kranken Menschen

4. Gute Haushaltsführung und einwandfreie (polnische) Küche mit polnischen Pflegekräften

5. Katholische Erziehung und traditionell gelebte Werte der Fürsorge und Nächsteliebe

6. Stetes Engagement zur Hilfestellung im eigenen Zuhause

7. Herzliche und humorvolle Beziehung zu betreuten Menschen

8. Starke Motivation für die Aufgabe und den guten Verdienst

9.  Starke Leistung zu bezahlbaren Preisen

10. Im eigenen Zuhause leben können

Das ist Seniocare24, immer in guten Händen, seit 12 Jahren.

Rechtliches: was macht eine seriöse Vermittlung aus?

Diese muss spätestens 4 Wochen nach Ankunft der Pflegekraft vorliegen. Es handelt sich hierbei um den sogenannten Entsendungsausweis, der nachweist, dass Sozialabgaben entrichtet werden und das entsendende Unternehmen die erforderlichen Bedingungen hierfür erfüllt.

Diese berechtigt den Versicherten, Leistungen im Ausland in Anspruch zu nehmen. Abgerechnet wird dann über eine hiesige gesetzliche Krankenversicherung.

Der Entsendungsausweis und die Europäische Krankenversicherungskarte können entfallen, wenn stattdessen eine deutsche Krankenversicherungskarte vorgewiesen werden kann.

Dieser ist auch bei entsendeten Betreuungskräften gleichermaßen gültig. Beachten Sie, dass Sie aus diesem Grund nicht eine pauschale 24 Stunden Leistung abschließen können, bei welcher völlig egal ist, wie lange jemand arbeitet, sondern dass die Arbeitsstunden, sowie Ruhezeiten hierbei Berücksichtigung finden müssen.

Eine Entsendung ist nur dann zulässig, wenn sie von vorne herein zeitlich begrenzt beauftragt wird. Aus diesem Grund sind unsere Verträge auf 12 Monate begrenzt, dann muss ein neuer Vertrag abgeschlossen werden.

Es besteht derzeit keine klare und eindeutige Regelungslage in dieser Hinsicht.

Das lässt sich jedoch durch eine klar strukturierte Befragung des Auftraggebers in Verbindung mit einer transparenten Übermittlung aller vor Ort erforderlichen Tätigkeiten und Gegebenheiten klarstellen.

Genau deswegen fragen wir ja so genau nach, was genau vorliegt, wieviel zu tun ist, wieviele Personen vor Ort wie zu betreuen sind und wieviel Zeit hierfür zu veranschlagen wäre, dass eine Betreuungskraft vorher bereits so viel als möglich weiß, was sie zu tun hat.

Besonderes Augenmerk muss man hierbei gerade auch darauf legen, was vor Ort aus der bestellten Dienstleistung gemacht wird.

Ein Beispiel hierzu: Eine polnische Pflegekraft wird bestellt, entsendet für die Betreuung einer Person. Vor Ort kommt raus, das Pflegepersonal soll zudem als Köchin für ein Mehrgenerationenhaus incl. aller Familienmitglieder fungieren und sämtliche Mahlzeiten für eine Vielzahl von Personen herstellen, mit der Auffassung: „Wenn man für einen kocht, kann man auch gleich für viele Kochen……“

Das kann man natürlich beauftragen, jedoch nicht selbst einfach so verfügen, das muss von vorne herein klar sein.

Darum muss man nicht nur Verträge abschließen sondern gerade auch diese begleiten und überwachen.

Man sieht das leider immer wieder. Angebote, bei denen nicht von vorne herein bereits ohne Kontaktaufnahme klar dargestellt ist, was die Dienstleistung kostet, wie diese Kosten anfallen und wie sie verteilt und verwendet werden.

Ein moralisch / ethisch vertetbares Verhältnis zwischen dem Gesamtpreis und dem Bruttolohn der Betreuungskraft, darauf sollte man schon achten hierbei.

Wir sind seit 12 Jahren in der Branche tätig, aufgrund unserer Erfahrung haben wir Kenntnis über monatliche Provisionszahlungen bis hin zu 600! Euro von polnischen Unternehmen an deutsche Vermittler. Nimmt man hierbei noch den Gewinn des polnischen Unternehmens hinzu, verdienen Dienstleister und Vermittler zusammen mehr als die Pflegekraft aus Osteuropa.

Zumeist sind solche Angebote unter dem Motto „Bei uns ist die Vermittlung kostenlos“ zu finden. Niemand gibt irgendetwas kostenlos, am Ende bezahlt immer jemand die Rechnung, Sie und/oder eine Pflegekraft aus Polen, indem für diese weniger übrig bleibt.

Eine Vermittlung sollte die jeweilige Muttersprache des Landes, aus welchem sie Angebote für eine Betreuung anbietet, fließend beherrschen, nicht nur auf Mitarbeiterebene, sondern gerade auch auf Geschäftsführerebene.

Oftmals zu finden, dass man zwar Pflegepersonal aus Polen, der Slowakei, Bulgarien, Rumänien und Kroatien gleichermaßen anbietet, aber keine dieser Sprachen oder nur eine dieser wirklich beherrscht. Wie kann man mit den Leuten in diesem Land sprechen, ohne auf eine weitere Hilfssprache auszuweichen, die dort auch nicht alle fehlerfrei beherrschen? Wie kommuniziert man im Notfall mit einer Betreuerin, die hier alleine ist? Genau, gar nicht.

haeusliche_pflege_im_alter